Spielbericht HSG Marbach-Rielingshausen II gegen SV Ludwigsburg-Oßweil


Am Sonntag den 08.10.2017 war es für die zweite Mannschaft Zeit das fünfte Saisonspiel in der Kreisliga A zu bestreiten.
Mit 6:2 Punkten und einem voll besetzen Kader lag es auch an diesem Tag wieder an der sehr jungen Mannschaft zwei Punkte mit nach Marbach zu bringen.

Die Partie begann in den ersten fünf Minuten noch ausgeglichen, wurde jedoch durch eine gute Abwehrleistung und einigen Kontern zu einer 2:6 Führung ausgebaut.
Durch unseren breiten Kader und die daraus resultierende Konterstärke konnte der Vorsprung bis zur 15. Minute auf 5:11 vergrößert werden. So war es Trainer Gerald Marx auch möglich innerhalb kurzer Zeit nahezu auf allen Positionen zu wechseln, was allen Spielern ausreichende Spielzeiten ermöglichte.
Die nächsten sieben Minuten waren geprägt von weiteren schnellen Toren von dem an diesem Tag sehr erfolgreichen Kreisläufer Nick Duffner.
Bis zum Halbzeitstand von 7:15 kam es zu einigen liegengelassen Tormöglichkeiten und kleinen Kommunikationsfehlern in der Abwehr.

Nach der Halbzeit zeigten sich die auch in den letzten vier Spielen erkennbaren Probleme dieser jungen Mannschaft. Mangelnde Absprache in der Abwehr und das richtige Maß an Aggression erlaubten zu viele Anspiele an den Kreis, welche oft im Tor endeten oder einen 7 Meter zur Folge hatten.
Im Angriff fehlte es oft an Cleverness und der Fähigkeit in kurzen Zeitfenstern die richtige Entscheidung zu treffen. Oßweil konnte jedoch die kleinen Fehler unserer Mannschaft aufgrund eines kleinen Kaders nicht ausreichend bestrafen, weswegen der Sieg mit steigender Spielzeit nicht in Gefahr geraten ist.
Auch eine starke Leistung von Florian Gabler hat beigetragen dieses Spiel zu keiner Zeit aus den Händen zu geben.
Nach einer kurzen Ansprache des Trainers in der Auszeit löste sich auch bei den letzten Spielern der Knoten, weshalb in den letzten 15. Minuten der Angriff zu mehr und mehr einfach Toren kam und auch in der Abwehr der Verband stetig besser zusammenwuchs.
Einen maßgeblichen Anteil an der geringen Anzahl an  Gegentoren hatten in diesem Spiel die Leistungen eines der besten Torwartduos dieser Kreisliga A. Sowohl Luca Frey als auch der junge Jakob Schönbrodt zeigten am Sonntag welche wichtige Rolle Sie zwischen den Pfosten für die Mannschaft einnehmen.

Abschließend bleibt ein Endstand von 17:33 festzuhalten auf den die Mannschaft stolz sein kann.
Trotz mangelnder Chancenverwertung und dem ein oder anderen Absprachefehler in der Abwehr hat die Mannschaft vor allem in der zweiten Hälfte zeigen können was mit diesem breiten und individuell starken Kader für attraktiver Handball gespielt werden kann.

Wir bedanken uns bei allen anwesenden Fans für ihre lautstarke Unterstützung am Spielfeldrand und freuen uns alle Interessierten am kommenden Sonntag den 15.10.2018 um 18:45 zum ersten Heimspiel in der Hardtwaldhalle Rielingshausen einladen zu können. Mit vier Siegen werden wir Selbstbewusst an das Spiel gegen HSG Neckar FBH herantreten und alles dafür geben unseren Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen.

Mitgespielt haben:
Maximilian Müller, Paul Mayerhöfer(3), Nick Duffner(7), Tim Zwacka(1), Marvin Camrona(3), Paul Strähle(1), Florian Gabler(4), Dennis Rehling(3), Luca Frey, Mika Weller(4), David Holzwarth(1), Philipp Hornek(2), Jakob Schönbrodt, Fabian Riegraf(4)