Bericht der mD Jugend


Sportlich erfolgreich trotz dünner Spielerdecke
 
Mit sieben verbleibenden D-Jugendspieler und zwei ehemalige E-Jugendspieler, die regelmäßig am Spiel- und Trainingsbetrieb teilnahmen, war unsere Spielerdecke von Beginn an äußerst dünn. So hatte man an Turnieren oder Spieltagen durch Ausfälle oft nur einen oder gar keinen Auswechselspieler.
Als Vorbereitung für die Sommerrunde nahmen wir an den Turnieren in Großsachsenheim und Bittenfeld teil. In Großsachsenheim belegten wir einen sehr guten 3. Platz und auch in Bittenfeld konnte man gegen den Nachwuchs der Bundesligisten Frisch auf Göppingen, DJK Rimpar und TV Bittenfeld durchaus mithalten und verlor nur knapp. Gegen die HSG Stammheim/Zuffenhausen setzten sich unsere Jungs mit 13:5 deutlich durch.
Bei den Qualispielen in der Sommerrunde entscheidet sich, wer in der kommenden Hallenrunde in der Bezirksliga, Bezirksklasse oder Kreisliga spielt. Am ersten Spieltag haben wir nach einer indiskutablen Leistung gegen die Habo 1 verloren, gewannen danach aber hoch gegen den TV Tamm. So war am zweiten Spieltag noch alles offen. Mit Julian Kleinschmidt fiel aber schon ein sehr wichtiger Spieler aus und direkt am Spieltag mussten dann noch kurzfristig Torwart Jonas Straub und Phil Seidel absagen. Trotz Unterstützung durch Amelie Martenka stand man ohne Torwart und Auswechselspieler da. In der Not zeigte die HSG bis dahin ihr bestes Spiel. Glanzparaden von Ersatztorhüter Sebastian Breh, pfeilschnelle Durchbrüche von Jonas Wolf, präzise Konteranspiele von Moritz Bochum auf Moritz Zeller, der alle Konterläufe sicher in Tore umwandelte und eine geschlossene Abwehrleistung sicherten der HSG einen nie zuvor gedachten 15:13 Erfolg gegen den TSV Asperg. Auch das zweite Spiel gegen EK Besigheim konnte gewonnen werden und so standen am Ende der Qualirunde mit Habo 1, Asperg und der HSG drei Mannschaften mit 6:2 Punkten da. Habo 1 stieg durch das beste Torverhältnis direkt in die Bezirksliga auf, Asperg und die HSG konnten über die Zwischenrunde noch die Bezirksliga erreichen. Dort konnten wir gegen TSV Korntal mit 10:3 gewinnen. Im zweiten Spiel behielt die HSG über TSF Ditzingen mit 8:5 die Oberhand. Im entscheidenden Spiel gegen den unbequemen Gegner SV Kornwestheim konnte in einem wahren Krimi ein 9:8-Erfolg verbucht werden. Die Bezirksliga war geschafft!


Abgerundet wurde die Sommerrunde noch durch die Teilnahme an den Turnieren in Hohenacker, wo das Team einen hervorragenden 3. Platz von 13 teilnehmenden Mannschaften
erreichte. Beim Turnier in Ostfildern wurde sogar der 1. Platz erkämpft.

Für die bevorstehende Hallenrunde bleibt die Spielerdecke weiterhin angespannt, obwohl mit Philip Valorinta und Felix Martenka zwei junge, aber sehr sportliche Neueinsteiger gewonnen werden konnten. Gut eingespielt ins Team der gemischten D-Jugend hat sich auch Amelie Martenka, die schon längere Zeit bei der gD-Jugend mittrainiert und spielt. Da Amelie aber auch bei den Mädchen spielt, wird sie wohl nicht bei allen Spielen dabei sein können.
Trotz allem freuen wir uns sehr auf die kommenden Spiele.
 
 
Trainer: Werner Mattheis
Betreuer: Christian Zeller, Rüdiger Breh und Hans-Jörg Bochum.