Liebe Handballfreunde,
liebe HSG Fans,

liebe Gäste,

 

die Zeit rennt nur so dahin und nun steht bereits die 5. Saison für mich als Trainer der Herrenmannschaft an.
Die vergangene Saison war absolut durchwachsen und glich eher im Verlauf wie unterschiedliche Wellen. Zuerst verlief alles nach Plan und wir standen auch wirklich gut unter den besten 3 Teams. Dann kamen absolut unnötige Niederlagen hinzu, Verletzungen mussten verkraftet bzw. kompensiert werden und letztendlich fehlte dann noch das Quäntchen Glück, um die Motivation für einen guten Saisonabschluss aufrecht zu erhalten. Dies war für mich persönlich enttäuschend und es kamen auch gewisse Selbstzweifel auf.

Als mir dann noch Benedikt Weller eröffnete, dass er zur HABO in die Landesliga wechseln will, war es vom Zeitpunkt her zu spät, noch neue Spieler für die HSG zu gewinnen. Somit war schnell klar, es muss uns/mir gelingen, die noch jungen Nachwuchsspieler, Mika Kusiek, Emil Mayerhöfer, Samuel Inca Pilco und Leander Schittenhelm in den erweiterten Spielerkader mit einzubinden. Die Entwicklungen dieser Spieler verlaufen sehr gut und stimmen extrem positiv. Die Jungs wurden vom Team super aufgenommen und sorgen mit der richtigen Trainingseinstellungen für absolut positive Effekte.

In der Saisonvorbereitung haben wir zum 4. Mal mit der Frauenmannschaft ein Trainingswochenende durchgeführt. Nachdem wir in den vergangenen Jahren im Klettergarten waren und einen Triathlon absolviert hatten, stand dieses Mal eine „Schnitzeljagd“ durch den Hardtwald mit vielen lustigen Aufgaben auf dem Plan. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit, aber wir hatten alle zusammen viel Spaß und ließen uns vom gemeinsamen Grillnachmittag nicht abbringen.

Die Trainingsschwerpunkte lagen aufgrund der Spielersituation eher auf Umschalttraining und Kleingruppen taktischer Maßnahmen. Auch eine Variante im Abwehrverbund wurde schon früh implementiert. Wie sich dies in der Saison auswirken wird, bleibt abzuwarten.

Positiv und für mich persönlich eine sehr große Freude ist die Rückkehr von Linkshänder Finn Graykowski, der uns zukünftig im Rückraum wie auch auf der Außenposition definitiv verstärken wird.


Die Zielstellung für die Saison 2019/2020 muss aus verschiedensten Gründen deswegen etwas nach „unten geschraubt“ werden und mit einem guten Mittelfeldplatz könnten wir mehr als zufrieden sein. Sollte es natürlich wider Erwarten doch…..nehmen wir es sehr gerne an und sammeln fleißig Punkte.

 

Dafür brauchen wir wieder Sie/Euch!!!
Eure Unterstützung ist sensationell toll und gibt uns einen enormen Schub während der Spiele, setzt zusätzliche Kräfte frei und macht uns stolz, zur HSG Marbach-Rielingshausen zu gehören.

 

Unser Dank gehört auch vor allem den vielen kleinen und großen Sponsoren, die es uns möglich machen, viele Dinge umzusetzen, Dinge anzuschaffen und somit gute Vereinsarbeit leisten zu können.

Bleiben Sie oder werden Sie gesund, damit wir noch viele schöne gemeinsame Erlebnisse haben dürfen/können.

 

 

Trainer Martin Wittlinger

 

 

 

 

 

Joomla SEF URLs by Artio