HSG Marbach-Rielingshausen verdienter Derbysieger in Benningen

Nachdem die HSG am vergangenen Wochenende eine bittere Auswärtsniederlage mit 20:30 beim TSV Asperg nach desolater Leistung hinnehmen musste, lag enorme Spannung und Druck auf dem Derby am Kirbetag in Benningen. Vorweggenommen, das Derby hielt, was ein Derby ausmacht. 

Es war ein kampfbetontes Spiel von Beginn an und jedem Team war eine gewisse Nervosität anzumerken. Den leicht besseren Start hatten zwar die Marbacher, aber nach 7 Minuten konnten die Gastgeber zum 3:3 ausgleichen. Danach ging es über 10 Spielminuten hin und her. Kein Team konnte sich in dieser Phase absetzen. Beide Abwehrreihen fighteten, hielten die Angreifer auf Distanz und beide Torhüter sorgten mit guten Paraden für ein ausgeglichenes Spiel. Beim Stand von 6:6 verhängten die beiden Unparteiischen gleich 2 Zeitstrafen relativ kurz hintereinander gegen die HSG aus Marbach-Rielingshausen. Die doppelte Unterzahl nutzten die Freiberger um auf 6:9 weg zuziehen. Die gut gefüllte Halle tobte. Mika Weller und Roman Mattheis sorgten mit jeweils 2 Treffern dafür, dass die Marbacher den Anschluss nicht verloren. Als Marius Blind 8 Sekunden vor Halbzeitpfiff zum 11:13 traf, keimte auf Seiten der Marbacher Hoffnung ein gutes Ende auf. 

 

Dies sollte sich bewahrheiten. Andi Horst und 2x Marius Blind brachten die HSG zum verdienten14:14 Ausgleich. Dies lag aber auch zu einem ganz großen Anteil an den tollen Paraden von Torhüter Jakob Schönbrodt. Als dann Youngster Samuel Inca Pilco zum 15:14 Führungstreffer den Ball versenkte, war die HSG im Spiel. Kleine Nachlässigkeiten in der HSG Abwehr sowie  schnelles druckvolles Umschalten brachte die Freiberger noch einmal letztmalig in diesem Spiel in Führung. Tim Layher sorgte abermals für den Ausgleichstreffer und der sehr gut agierende nur schwer zu stoppende Marius Blind brachte die HSG auf die Siegesstraße. Die Marbacher lagen nun 13 Minuten vor Spielende mit 21:19 in Front.  Diesen Vorsprung verteidigten die Marbacher clever und ließen die Freiberger nur auf maximal 2 Treffer heran kommen. Dazu trugen vor allem auch Daniel Blaschke, der alle 6 Strafwürfe sicher verwandelte und Torhüter Jakob Schönbrodt mit teils spektakulären Paraden bei. Am Ende jubelten die Marbach-Rielingshäuser über den verdient erkämpften 26:23 Derbysieg.

Am kommenden Samstag, 16.11.2019 steht um 20:00 Uhr in der Stadionhalle in Marbach das nächste Spiel gegen den Aufsteiger aus Backnang/Oppenweiler an.

 

 

Es spielten: Emre Baykara und Jakob Schönbrodt (beide TW), Marc Beerwart, Tim Layher (1), Daniel Blaschke (7/6), Thomas Lauster, Samuel Inca Pilco (3), Roman Mattheis (2), Paul Strähle, Andreas Horst (3), Marius Blind (8), David Holzwarth, Mika Weller (2), Finn Graykowski.

 

 

 

Joomla SEF URLs by Artio