Hintere Reihe v.l. Sarah Schubring, Anja Holzwarth, Marie Lohmann, Miriam Hüther, Sina Weller

Mittlere Reihe v.l. Trainer Erik Lindemann, Sophia Richter, Jana van Arkel, Marina Müller, Janne Weller, Yasemin Lihs, Trainer Nils Schneider

Vordere Reihe v.l. Paula Wehrhahn, Verena Müller, Kristin Esslinger, Lena Hölzel, Theresa Duffner, Lina Schnepple

Es fehlen: Annette Özen, Verena Zimmerle, Kathrin Zwacka, Verena Walter

 

Saison 2020/2021 – Alle Türen stehen offen!


Die Spielzeit 2019/2020 ist definitiv eine die in die Geschichtsbücher eingehen wird. Leider nicht aus sportlicher Sicht, sondern aufgrund des Covid-19 bedingten Abbruchs der Saison am 12.03.2020. Trotz dieser ganzen Herausforderungen schafften es die Mädels der HSG zum Saisonabbruch, nach 15 Spielen, mit 17:13 Punkten auf einen guten 5ten Platz in der Bezirksliga Enz-Murr.

Die vergangene Spielzeit der Damen um das Trainergespann Erik Lindemann und
Nils Schneider war geprägt von einem auf und ab der Leistungen. So zeigte das junge Team direkt zu Beginn, gegen den absoluten Meisterfavorit aus Ludwigsburg, was leistungsmäßig im Optimalfall in Ihnen steckt. Die Saison war nicht nur durch einen schönen, druckvollen und effizienten Handball geprägt, sondern auch durch ein großes Kämpferherz. So zerlegte man zeitweise regelrecht die Abwehrreihen der kornwestheimer Handballerinnen und legte mit einem 12:0 Lauf (!) den Grundstein für den ersten Saisonsieg. Weitere Highlights der vergangenen Runde waren dabei der 30:37 Auswärtssieg beim Ligaprimus HB Ludwigsburg 2 sowie das 17 Tore Kunststück von Jana van Arkel beim deutlichen 33:19 Kantersieg gegen den TSV Asperg zum Abschluss der Hinrunde.

Die Vorbereitung auf die neue Saison 20/21 gestaltete sich aufgrund der ungewissen Lage sehr herausfordernd. Nach einer fast drei monatigen Corona-Zwangspause starteten die HSG Damen am 15.06. mit einem vierwöchigen individuellen Lauf- und Kräftigungsplan. Nach dieser sehr schweißtreibenden und anstrengenden Zeit konnte dann Mitte Juli tatsächlich wieder das erste handballspezifische Hallentraining absolviert werden (natürlich unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen). Den Mädels war die Freude über das Wiedersehen sowie die Begeisterung am Handball dabei absolut anzusehen. An dieser Stelle gilt auch ein großer Dank an den Verein und alle Beteiligten, welche durch die Ausarbeitung eines Hygienekonzepts einen regelmäßigen Trainingsalltag ermöglicht haben!
Denn gerade nach einer so langen Spielpause ist es für die Trainer wichtig, zu einem einheitlichen und bekannten Spielfluss zurückzufinden. Folglich stand nach einem gemeinsamen Trainingswochenende in der heimischen Hardtwaldhalle fast jede Woche ein Testspiel auf dem Plan. Durch die Neueinführung einer zweiten aktiven Damenmannschaft ergibt sich darüber hinaus ein bisher unbekannter innermannschaftlicher Konkurrenzdruck, welcher zukünftig beiden Teams zu einer deutlich höheren Leistungsbereitschaft verhelfen soll.

Mit dem Wissen, in der Vorbereitung weiter die Stärken der Mannschaft ausgebaut zu haben, blicken die beiden Trainer Erik Lindemann und Nils Schneider gemeinsam mit dem breit aufgestellten Kader sehr zuversichtlich auf die kommende Spielrunde, in welcher dem jungen Team in der Bezirksliga alle Türen offen stehen.

Die gesamte Damenmannschaft und das Trainerteam möchten sich ganz herzlich bei Verein, Sponsoren und Fans sowie allen freiwilligen Helfern neben dem Spielfeld für die tatkräftige Unterstützung in der vergangenen Saison sowie während der Vorbereitung bedanken. Wir hoffen darauf die Saison 20/21 geregelt durchführen zu können – Hoffentlich auch mit einigen Zuschauern. Wir freuen uns auf spannende und attraktive Spiele und ein baldiges Wiedersehen in den Handballhallen der Region.

Bis dahin bleiben Sie gesund!

Joomla SEF URLs by Artio