Wichtiger Sieg für die Damen 1

Als Tabellenzweiter waren die Gastgeberinnen aus der Schillerstadt klare Favoritinnen gegen die in der unteren Tabellenhälfte angesiedelten Damen vom TSV Asperg. Zu Beginn war davon allerdings noch sehr wenig zu sehen. Überaus nervös begannen die Spielerinnen vom Trainerduo Markus Klein und Marc Beerwart. So lag man schnell mit 0:2 hinten und Markus Klein sah sich bereits nach 7 Minuten zu einer ersten Auszeit gezwungen, um seine Spielerinnen neu zu motivieren und einzustellen. Von da an wurde es besser, allerdings spielten die Aspergerinnen weiter munter mit und liessen die HSG-Spielerinnen nicht davonziehen. Dennoch wurden bei einer knappen 13:11-Führung die Seiten gewechselt. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeberinnen schnell mit 3 blitzsauber herausgespielten Toren auf 16:12 enteilen und die einheimischen Anhänger wähnten sich nun schon auf der Siegerstrasse. Allerdings hatten die Aspergerinnen da deutlich was dagegen und so erzielten sie mit viel Kampfgeist in der 41. Minute erneut wieder den Ausgleich. Zwar konnte Sina Weller immer wieder schöne Gegenstöße erfolgreich abschliessen, hinten musste man aber immer wieder Gegentreffer einstecken. Erst in den letzten Minuten wurde dann endgültig auf die Siegerstrasse abgebogen und am Ende freuten sich die Damen über einen letztendlich doch verdienten 27:23 Sieg.

 

Joomla SEF URLs by Artio