Frauen 1 weiterhin in der Erfolgsspur


Die 1. Frauenmannschaft der HSG war am Samstag zu Gast beim TV Tamm. Die Mädels starteten in
der Abwehr konzentriert und konnten sich durch schnell vorgetragene Angriffe schnell eine 7:2
Führung herausspielen. In den ersten Minuten wusste vor allem Verena Walter mit 4 Toren zu
überzeugen. In der Abwehr verteidigten die Spielerinnen um Spielführerin Jana van Arkel sehr gut,
sodass der Vorsprung über 13:3 bis hin zum Halbzeitstand von 17:5 ausgebaut werden konnte. Würfe
des Gegner, die nicht von der Abwehr verhindert werden konnten, entschärfte Lena Hölzel, die ein
sicherer Rückhalt war. Die 2. Halbzeit konnte genutzt werden, um allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu
geben, ohne dass ein großer Bruch ins Spiel kam. In den letzten Minuten hat das Team im Angriff
Torfrau Lena Hölzel aus dem Spiel genommen, um mit einer 7. Feldspielerin agieren zu können.
Hierdurch konnte das ein oder andere schön herausgespielte Tor erzielt werden. Lediglich das
Rückzugsverhalten nach den Angriffen war nicht immer optimal, sodass die Tammer 2 einfache Tore
erzielen konnten. Alles in allem ließen die Spielerinnen der HSG jedoch nichts mehr anbrennen,
sodass am Ende der Spielzeit ein nie gefährdeter und verdienter Auswärtserfolgt eingefahren werden
konnte. Das Endergebnis war mit 28:16 für die HSG mehr als deutlich. Beste Werferin war mit 8
Treffern Jana van Arkel. Schön war, dass auch bei diesem Spiel einige Fans der HSG-Mädels den
„weiten Weg“ nach Tamm auf sich genommen haben. Vielen Dank dafür! Das hat uns sehr gefreut!
Mit 10:2 Punkten nach 6 Spielen hat sich die Mannschaft im oberen Tabellendrittel der Bezirksliga
festgesetzt. Am nächsten Samstag ist die Mannschaft vom TSV Asperg zu Gast in Marbach.
Spielbeginn ist um 17:55 Uhr in der Sporthalle Lauerbäumle in Marbach. Wir freuen uns auch bei
diesem Spiel wieder über zahlreiche Unterstützung von den Zuschauerrängen. Bleibt bis dahin
gesund, wir sehen uns…

Es spielten: Lena Hölzel im Tor; Anja Holzwarth (2), Sina Weller (3), Sarah Schubring (2), Marina
Müller (2), Paula Wehrhahn, Janne Weller, Verena Walter (5), Sophia Richter (1), Vanessa Höppner,
Johanna Schönbrodt, Miriam Hüther (5) und Jana van Arkel (8)

Joomla SEF URLs by Artio